CAD/CAM

CAD/CAM

CAD/CAM

„Computergestützt gefertigter Zahnersatz“ verbirgt sich hinter den sechs Buchstaben. Eine Vielzahl neuer Werkstoffe lässt sich auf diesem Weg verarbeiten. Speziell für den Patienten mit Materialunverträglichkeiten ergeben sich neue Perspektiven.

CAD/CAM

„Computergestützt gefertigter Zahnersatz“ verbirgt sich hinter den sechs Buchstaben. Eine Vielzahl neuer Werkstoffe lässt sich auf diesem Weg verarbeiten. Speziell für den Patienten mit Materialunverträglichkeiten ergeben sich neue Perspektiven, aber auch für den Patienten mit alltäglichen Ansprüchen.

Sollen es keramische Werkstoffe sein (Zirkonoxid, Lithiumdisilikat), Metalle, Komposits oder die neueste Generation der Hybridwerkstoffe (lasergesintet, gefräst oder geplottet)? Vielleicht ist für Ihren Fall aber auch ein manuell gefertigtes Gerüst aus einer Gusslegierung die bessere Variante. Die Entscheidung bleibt bei uns so lange offen, bis die Arbeit als Datensatz oder Arbeitsmodell aus Gips vorliegt, da wir CAD/CAM im Haus betreiben und den Prozess jederzeit bestimmen und neu ausrichten können. Da geschulte und erfahrene Zahntechniker diese Arbeit begleiten, konstruieren wir immer individuelle zahntechnische Lösungen.

Wir arbeiten mit dem neuesten Scanner von 3Shape und einer Fräsanlage von Wieland. Desweiteren sind wir in der Lage, Datensätze von intraoralen Scannern wie z. B. von Trios und Sirona zu verarbeiten.

Wir fräsen ausschließlich aus zertifizierten Werkstoffblanks von namhaften Herstellern. Damit ist für Sie gewährleistet, Werkstoffe in höchster Güte zu erhalten.   

weiterlesen